Taufe

Getauft wird bei uns in der Regel sonntags im Gottesdienst. Wenn Sie Ihr Kind taufen lassen wollen, rufen Sie am besten zuerst in einem der Gemeindebüros (Westfalendamm Tel. 59 74 04 oder Melanchthonstraße Tel. 59 43 51) an und dort wird Ihnen der zuständige Pfarrer/Pfarrerin genannt. Mit diesem setzen Sie sich bitte in Verbindung, um zu klären, ob eine Taufe an diesem Sonntag möglich ist. Einige Zeit vor dem Tauftermin gibt es dann ein Taufgespräch bei dem alles besprochen werden kann.
Für die Taufe von Kindern soll ein Elternteil Mitglied der evangelischen Kirche sein.
Paten müssen Mitglied einer christlichen Kirche sein. Alle christlichen Kirchen, die in der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen eingetragen sind, sind dabei möglich. Die Paten beantragen bei ihren zuständigen Gemeinden eine Patenbescheinigung, der vom jeweiligen Pfarramt direkt an Sie geschickt werden kann.
Beim Taufgespräch werden die Einzelheiten des Gottesdienstes besprochen. Sie können klären, wer für Ihr Kind eine Taufkerze besorgt. Und Sie können auf die Suche nach einem Bibelvers als Taufspruch für Ihr Kind gehen – in der Bibel selbst oder auf den einschlägigen Listen im Internet.

 

 

 

Programm

2017 osterbrief

Jugendprogramm

deckblatt gross
 

 

Gottesdienste

Regelmäßige Gottesdienste in unseren Kirchen:

Gottesdienste zu Ostern

sonntags

Melanchthon 10.00 Uhr

Heliand 10.00 Uhr

Arche 1. und 3. 17.30 Uhr

Jakobus 11.30 Uhr

St. Reinoldi 11.30 Uhr

Die genauen Themen und Predigerinnen und Prediger zu den jeweiligen monatlichen Gottesdiensten finden Sie im PROGRAMM hier auf der Internetseite.

Einladungen zu unseren Veranstaltungen

  • 1

Aktuelles

  • 1

Büro Westfalendamm

Büro Eichendorffstr.

Büro Melanchthonstr.

St. Reinoldi Dortmund

Was ist Reinoldi?

Die Evangelische Kirchengemeinde St. Reinoldi Dortmund sieht auf eine lange und wechselvolle Geschichte zurück, die eng verbunden ist mit der St. Reinoldi -Kirche, die Mittelpunkt der Stadt war und ist. Bis ins 10. Jahrhundert reichen die Ursprünge der Kirche zurück. Die folgende wechselvolle Geschichte war eng mit Auf- und Abstieg der Stadt verbunden. Anfang des 20. Jahrhunderts war sie Mittelpunkt der größten evangelischen Gemeinde in Westfalen.
Nach dem Krieg – in dem die St. Reinoldi-Kirche bis auf die Grundmauern zerstört wurde – hat man die Gemeinde in mehrere selbstständige Kirchengemeinden aufgeteilt.
Im Jahr 2007 – durch die Strukturveränderungen in Kirche und Gesellschaft herausgefordert – haben sich die drei Tochtergemeinden Apostel (Körne, Wambel), Heliand (Gartenstadt) und Melanchthon (östliche Innenstadt) mit der Reinoldigemeinde wiedervereinigt. Name, Siegel und Logo der neuen Gemeinde weisen auf den Schutzpatron St. Reinoldus und damit auf die St. Reinoldi-Kirche hin. Bewusst wird damit an die jahrhundertealte Geschichte der Gemeinde angeknüpft und in die Zukunft fortgesetzt.
               

Unsere Geschäftsadresse

 

Westfalendamm 190

44141 Dortmund

+49 231 597404

+49 231 5363130

email: info@reinoldi-do.de

Mo, Di, Do, Fr: 09.00 - 12.00 Uhr

Mittwoch: 13.00 - 16.00 Uhr